Wofür steht Bayasgalant?

Bayasgalant ist das mongolische Wort für glücklich – im weitesten Sinne heisst dies, dass Bayasgalant, Kinderhilfe Mongolei die Kinder aus den Armenvierteln von Ulaanbaatar glücklich machen will. Im engeren Sinne bedeutet dies viel mehr.

Bayasgalant will die Zukunftschancen der Kinder in den Armenvierteln nachhaltig verbessern und ihren Familien mittels Hilfe zur Selbsthilfe einen Ausweg aus der Armutsspirale ermöglichen.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, führt Bayasgalant in einem Jurtenviertel von Ulaanbaatar eine Tagesstätte für Kinder aus sehr armen Verhältnissen. Bei uns erhalten die Kinder Nahrung, Schulunterricht und einen Ort zum Kindsein.

Mehr über unsere Projekte erfahren Sie hier.

12 Jahre Mongolei Erfahrung

Bayasgalant, Kinderhilfe Mongolei wurde 2009 als Nachfolgeverein von Asral-and gegründet, welcher zuvor ein Kinderheim in der mongolischen Hauptstadt betrieben hat. Somit können die Geschäftsleitung und der Vorstand bereits auf 12 Jahre Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit in der Mongolei zurückblicken. Vor Ort sorgt ein Team bestehend aus 18 Mitarbeitenden für die Kinder und ihre Familien.

 

Der Verein ist politisch und konfessionell neutral und finanziert sich ausschliesslich über Spenden und Mitgliederbeiträge.