Bayasgalant Kindergarten

Ein erster Schritt in Richtung Chancengleichheit

Seit Oktober 2014 werden im Bayasgalant Kindergarten 75 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren im Kindergarten betreut.

 

In Ulaanbaatar mangelt es an Kindergartenplätzen. Eigentlich sollte für jedes Kind ab dem dritten Lebensjahr ein staatlicher Kindergartenplatz zur Verfügung stehen, da der Schulstoff der ersten Klasse auf das Erlernte im Kindergarten aufbaut. In den Jurtenvierteln am Rande der Stadt ist dies jedoch nicht der Fall, es hat viel zu viele Kinder für die wenigen Kindergärten. 

Fehlen die Kindergartenplätze, sind die Kinder in der Schule vom ersten Tag an benachteiligt und sind unter Druck, den Anschluss nicht zu verpassen. Auch ihre älteren Geschwister sind davon betroffen, weil sie auf ihre jüngeren Geschwister aufpassen müssen, während die Eltern arbeiten. 

 

Für viele Kleinkinder ist der Kindergarten ein Ort für andere Kinder ausserhalb der Familie kennen zu lernen. In diesem Alter entdeckt das Kind seine Individualität, es wird sich seines Selbst bewusst. Ab dem dritten Lebensjahr ist es wichtig, dass die Kinder soziale Verhaltensweisen, z. B. Toleranz und Rücksichtnahme lernen.

 

Ausserdem können die Kinder ihre Erfahrungen im sozialen Bereich erweitern und erleben Gemeinschaft mit anderen. Sie lernen in alters gemischten Gruppen Rücksicht und Toleranz gegenüber anderen, und dass Abläufe nach bestimmten Regeln funktionieren. Kinder aus sozial schwachen Familien bekommen in dieser Lebensphase oft zu wenig Unterstützung. So verstärkt sich  schon sehr früh die Chancenungleichheit.

Dank den drei Kindergärten bei Bayasgalant werden die 75 Kinder gefördert, so sind sie gut gerüstet für die erste Klasse. 

 

Kontakt

BAYASGALANT

KINDERHILFE MONGOLEI

Manuelstrasse 55

3006 Bern

 

info(at)bayasgalant.ch

 

+41 32 341 76 10

 

Spendenkonto

BEKB Biel

PC 30-106-9

IBAN-Nr.

CH66 0079 0042 4002 9780 5

SWIFT: KBBECH22

 

Newsletter

Ja, ich will den Bayasgalant E-Mail Newsletter

* Pflichtfelder